Sie sind hier: Startseite > Wohngebiete > Floh-Seligental

Seligenthal

Die Gemeinde Seligenthal wurde erstmals im Jahre 1320 als "Selgental" urkundlich erwähnt. Der Name des Ortes ist zurückzuführen auf Silge, eine andere Bezeichnung für das Tambacher Wasser und bedeutet Suhle der Wildschweine. Die Mehrzahl der Bewohner war zunächst im Bergbau am benachbarten Stahlberg beschäftigt. Gleichzeitig entwickelten sich auch das Eisenhandwerk und die Holzverarbeitung. Außerdem gab es 2 Drahthämmer, eine Schneidemühle, 2 Mahl- und 3 Ölmühlen. Heute hat die Gemeinde Seligenthal ca. 1660 Einwohner. Es gibt viele Möglichkeiten von Seligenthal aus Wanderziele in der Umgebung kennen zu lernen, so z. B. auf dem Naturlehrpfad durch die Siddelhaide zum Falkenburgstein oder ins Bärental.

Am Wohnstandort Seligenthal bewirtschaftet die Wohnungsgenossenschaft ein 2-geschossiges in monolithischer Bauweise errichtetes Gebäude mit 4 modern ausgestatteten Wohnungen. Das naturnahe Wohnumfeld mit Garten- und Grünanlagen bietet weitere Vorzüge des Standortes.

Geschäftszeiten:

Montag: 7.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr

Dienstag: 7.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch: 7.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr

Donnerstag: 7.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr

Freitag: 7.00 - 12.00 Uhr

Anschrift:

Bohrmühle 1
98574 Schmalkalden

Telefon: 0 36 83 / 79 66-0
Telefax: 0 36 83 / 79 66 10

Kontakt
Web: www.wgschmalkalden.de